Ausstellung: „Wir* hier!

Lesbisch, schwul und trans* zwischen Hiddensee und Ludwigslust“

Der Verein Lola für Demokratie in Mecklenburg-Vorpommern erarbeitet im Rahmen des Modellprojekts un_sichtbar eine Ausstellung zu Lesben, Schwulen und Trans* in Mecklenburg-Vorpommern in Geschichte und Gegenwart. Die Ausstellung wurde in einem partizipativen Prozess recherchiert und gestaltet. Ein Teil der Recherchen wurde von Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus Mecklenburg-Vorpommern erarbeitet; begleitet und angeleitet wurden sie dabei von Historiker_innen. Die Recherchen werden durch uns ergänzt, redigiert und gerahmt. Wir arbeiten zusammen mit der Kuratorin Dorothée Brill, die zuletzt die Homosexualität_en- Ausstellung im Deutschen Historischen Museum in Berlin kuratiert hat.

Die Ausstellung lädt dazu ein, sich mit dem Lebensalltag, der Diskriminierung und Verfolgung von LSBT*, mit ihren Überlebensstrategien, Kämpfen und ihrem Alltag in der Region des heutigen Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern zu beschäftigen: Von der Zeit des Kaiserreichs bis in die Gegenwart.

Die Ausstellung lässt LSBT* selbst zu Wort kommen: In Interviews und Audiobeiträgen, durch die Reproduktion von Schriftstücken, Gemälden und Flyern. Es stehen einzelne Biografien/Porträts – also greifbare Individuen – im Zentrum der Ausstellung.

Die digitale Ausstellung vollzieht die im Raum installierte nach. Die Ausstellungsstücke sind sowohl nach ihrer Medienart (Text, Audio, Video, Buch) sortiert als auch nach den zeitlichen Epochen, in denen die jeweiligen Figuren leb(t)en.



Eindrücke aus der Ausstellung

Hier geht’s zur Digitalen Ausstellung



Ausstellungsflyer

Wir* Hier! Flyer Rückseite mit Beschreibungstext der Ausstellung und Kontaktdaten lola

Download Flyer als PDF

Download Plakat als PDF